WARUM DIE KREATIVZENTRALE

erhalTen sie das, Was sie suchen!

Ein ziel- und wirkungsorientiertes Training, das durch seine andere, spielerisch-kreative Methode nachhaltig und erfolgreich ist.

 

seien sie sich sicher!

Mit unserem innovativen Know-How werden wir Ihre Teilnehmer begeistern, aktivieren und zu Veränderungen anregen. 

 

arbeiTen sie miT uns!

Wir verfügen neben den gängigen methodischen Standards über spezialisierte Qualitäten, die unser Training zu einem besonderen Aha-Erlebnis machen.

 

Warum_die_Kreativzentrale

 

das sagen unsere kunden 

 

Skadi Gleß hat Deutschschülern und -lehrern in Westafrika mit zwei Theater-Werkstätten kreative Impulse gegeben. Wir waren mit ihrer engagierten und interkulturell sensiblen Arbeit 2011 in Ouagadougou (Burkina Faso) und 2012 in Conakry (Guinea) rundum zufrieden.

 

Frank Kahnert, Experte für Unterricht, Goethe-Institut Côte d‘Ivoire 

 

Durch die profunde Kenntnis von Theaterprozessen und den Erfahrungen in künstlerischer Arbeit vertrauen die Jugendlichen den Macherinnen im Projekt Abenteuer Kultur. Sie sind bereit, aus sich herauszugehen, dadurch Neues über sich selbst kennenzulernen und ihr Leben zu bereichern.

 

Sylvia Hathazy, Lenkungsteam Abenteuer Kultur, dm drogerie markt

 

Gemeinsam mit Frau Skadi Gleß habe ich insgesamt vier Praxislabore in Afrika und Deutschland geleitet, bei denen es darum ging, theaterpädagogische Ansätze und Verfahren zu identifizieren und weiterzuentwickeln, mit denen Mehrsprachigkeit von Lerngruppen für den (Deutsch-) Unterricht fruchtbar gemacht werden können. Frau Gleß hat über den praktischen Forschungsanteil hinaus die Ergebnisse und Lernerfolge der Versuchsanordnungen evaluiert und in Textform reflektiert. 

 

Edda Holl,  Autorin des Handbuchs Sprach-Fluss 

 

Die fachliche Kompetenz von Skadi Gleß paart sich in überzeugender Weise mit persönlicher Hinwendung an eine sehr unterschiedlich ausgerichtete Studentenschaft. Vor dem Hintergrund eigener beruflicher Bezugspunkte in die regionale wie auch internationale Theaterpraxis gelingt es Frau Gleß, anschaulich zwischen der Ausbildung im Hochschulalltag und vielfältiger professioneller Berufspraxis zu vermitteln.

 

M.A. Bettina Brandi, Professorin für Theater- und Medienwissenschaft (em.), Halle/Saale